José J. Cortijo

BIOGRAFIE
Photo: Kalle Linkert

Geboren in Barcelona, Spanien, ist José J. Cortijo seit 1983 als Musiker und Dozent in Deutschland tätig.

Als einziger Professor für Latin Percussion in Deutschland, unterrichtet er an der STAATLICHEN HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST MANNHEIM und ist ein gefragter Dozent bei zahlreichen Workshops im In- und Ausland.

Weiterhin ist er Autor verschiedener Publikationen sowie einer Workshopreihe in der Fachzeitschrift DRUMS & PERCUSSION. Ideengeber für das LATIN-PERCUSSION PLUGIN im Notationsprogramm FINALE und Autor des Add-ons für Finale SCOREGROOVE VOL 1 und 2, sowie SCORES2EDIT GROOVES EDITION. Künstlerischer Leiter der WORLD PERCUSSION ACADEMY und der CAJON ACADEMY.

Neben Auftritten mit eigenen Projekten wirkt José J. Cortijo auch bei vielen Tourneen namhafter Künstler aus dem In- und Ausland mit. Das Spektrum reicht hierbei von Latin, Funk, Pop, Rock über Bigbands bis hin zum Musical. Auch bei zahlreichen Produktionen für Rundfunk und Fernsehen war José J. Cortijo schon zu hören.

Stationen

  • Mit 15 Privatunterricht bei dem Percussionisten Pedrito Díaz in Spanien. Autodidakt.
  • Bis 1982 als Musiker in Spanien tätig, Auftritte, Platten- und Fernsehaufnahmen mit verschiedenen Musikgruppen.
  • 1983 Freier Mitarbeiter beim Rias Berlin und Studiochor Berlin.
  • 1987-1990 Band Mitglied bei „Conexión Latina“.
  • 1989-1991 Freiberuflicher Mitarbeiter beim Stadttheater Regensburg.
  • 1991 erster staatlich anerkannter Musiklehrer für afro-kubanische Percussion in Deutschland.
  • 1994-2003 Lehrauftrag für Latin Percussion an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim.
  • Freier Mitarbeiter als Percussionist beim Norddeutscher Rundfunk.
  • Seit 1998 Lehrgangsdozent an der Bundesakademie für Musikalische Jugendbildung e.V. in Trossingen.
  • Dozent beim Deutschen Musikrat für das Bundesjazzorchester (BuJazzO).
  • 1999-2001 Lehrauftrag für Latin Percussion an der Hochschule für Musik Nürnberg/Augsburg.
  • Freier Mitarbeiter als Percussionist beim Hessischer Rundfunk.
  • 2000-2002 Dozent beim Music College Regensburg.
  • Gastdozent an diversen Musikhochschulen.
  • Dozent an der Landesmusikakademie NRW.
  • 2003 Berufung an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim als Professor für Latin Percussion.
  • Dozent beim Musik Landesverband NRW.
  • Ideengeber und Entwickler verschiedener Percussionsinstrumente.
  • Seminarleiter für das Notationsprogramm FINALE im Bereich Schlagzeug & Percussion.
  • Autor verschiedene Publikationen sowie App’s.

Credits

Triangel wird zum Drum-Set
...aber in seinem Spiel fast noch ein bißchen origineller und spritziger ist der Spanier José Cortijo, der nach seinem Solo-Part im zweiten Teil des Programms mit Applaus nur so überschüttet wurde. Zunächst hatte er zur allgemeinen Verblüffung minutenlang aus einer Triangel ein ganzes Drum-Set gemacht, dann seine ganze Klasse an den Timbales ausgespielt, mit irrsinniger Geschwindigkeit und ohne eine Miene dabei zu verziehen: was für ein Virtuose!
(WAZ)

Stacks Image 148

Photo: Kalle Linkert

…auch in seinem Spiel klang an, daß er nicht nur ein “Schlagwerker” ist, sondern ein Musiker. Zum einen verfügt er über den nötigen Fundus an Spieltechnik, zum anderen eben auch über die Fähigkeit, als Percussionist Melodiebögen zu gestalten… Sein Spiel zeichnete sich durch Spielwitz, Ideenreichtum, Virtuosität und eben jenem Melodieempfinden aus…
(Rhein-Neckar-Zeitung)
POP/ROCK/JAZZ
Chris Thompson, Al Jarreau, Jon Lord, Peter Kraus, The Surpremes, MayBebop, Thomas Anders, Abdullah Ibrahim, Duo Fragile, Mark Gillespie, Stefan Wiesbrock, Michael Gibbs, Alice Day, More Morena, Siggi Schwarz, Uwe Ochsenknecht, Farfarello, Chris Beier, Pete York, Gary Burton, Ack van Rooyen, Hans Hartmanns „Stickstoff“, Michael Arlt US Organ Trio

LATIN/FUNK/FUSION
Nina Corti, Terminal A, Conexión Latina, Joe Gallardo, Indiginy, Caché, Luis „Perico“ Ortiz,  Frank Nimsgern Band, Hot Cargo, Christoph Spendel Electric-Band, Evert Frateman, Frank Haunschild

PERCUSSION PROJEKTE

Cortijo & Küsters #percussionways, José J. Cortijo & Michael Küttner - Percussion Discussion, Busch-Werk & Nippy Noya, Drumpact

BIG BAND
NDR-Big Band, SWR Big Band, HR-Big Band, Thilo Wolf Big Band

MUSICALS

Carmen Cubana, Evita, Das Dschungelbuch, Linie 1, Das Phantom der Oper, Cinderella, Dreigroschenoper, Schule mit Clowns

...Neben Alice Day war jedoch José Cortijo zweiter Star des Abends. Leidenschaftlich gab er seine großen Percussion-Künste zum besten und lieferte sich immer wieder zusammen mit Schlagzeuger James Martin ein „harmonisches Duell“. Die volle Schönheit ihrer Blues-Stimme entfaltete Alice Day besonders in dem Stück „Motherless Child“, das sie ausschließlich zusammen mit ihrem „special guest“ José Cortijo bestritt. Davon hätte man sich mehr gewünscht.
(Jazz-Club Hannover)
LAST RELEASE
Stacks Image p251_n20
NEWSLETTERS
  • Ich möchte den kostenlosen Newsletter abonnieren und habe die Datenschutzerklärung hierzu gelesen und akzeptiert.

© 2020 José J. Cortijo

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz